Marahs Mümmler

Unsere Langohren & Urlaubsbetreuung

Frauchens Grafik-Ecke

Auch Frauchens eigentliches Berufsleben dreht sich ganz schön häufig ums Langohr! Sicher der größte und bekannteste Bestandteil sind die Buchprojekte „Dein Kräuterguide für dich und deine Kaninchen I & II“. Hier stellt Frauchen ganz viele Pflanzen aus unserer Natur vor. Mit tollen Bildern und vielen Infos.

Auch weitere Projekte plant unser Frauchen. Z.B. soll es noch Postkarten, im Jahr 2020 einen dritten Band des Kräuterguides und bestimmt noch vieles mehr geben. Schaut einfach immer mal hier oder auf Frauchens Grafik-Seite vorbei.

Kalender

Seit Jahren macht Frauchen ihren Kalender „Marahs Mümmler“ - das sind wir!! Frauchen fotografiert ja so gerne und mit den Kalendern haben wir als Models die Möglichkeit ein klitzekleines bisschen zu unserem Lebensunterhalt beizutragen und unser Sparschwein für Extrawünsche und extra lange Tierarztrechnungen zu füttern. Falls ihr Fans von uns seid oder einfach nur gerne schöne Kaninchenbilder anguckt, die garantiert ohne Zwang entstanden sind, dann freut es uns, wenn wir euch durchs Jahr begleiten dürfen.

Dein Kräuterguide für dich und deine Kaninchen

Welche Pflanze dürfen wir Kaninchen fressen, wie füttert man als Wiesenpflück-Sklave am besten, wo und was kann Frauchen oder Herrchen pflücken, welche Heilwirkung haben die Wildkräuter und kann man die Pflanzen vielleicht mit etwas Giftigem verwechseln? All diese Frage - und noch viele weitere Aspekte mehr - werden in diesen Büchern von Frauchen geklärt.

Das Projekt gibt’s übrigens auch als App, für alle die, die Papier nicht so zum Fressen gerne haben wie wir. Frauchen hat alles selbst gemacht: Fotografie, Gestaltung, Druck und auch den Verlag. Daher könnt ihr die Bücher auch (fast) nur bei ihr direkt erstehen. Schnüffelt mal im Shop vorbei, falls ihr euch dafür interessiert:

Band I

Das Buch "dein Kräuterguide für dich und deine Kaninchen" wurde entwickelt um Kaninchenhaltern das Pflücken von gesunden Wildkräutern für ihre Kaninchen zu erleichtern. Welche Pflanze dürfen meine Kaninchen fressen, wie füttere ich am besten, wo und was kann ich pflücken, welche Heilwirkung haben die Wildkräuter und kann ich die Pflanzen vielleicht mit etwas Gifitgem verwechseln? All diese Frage - und noch viele weitere Aspekte mehr - werden in diesem Buch geklärt.

Es erleichtert durch ausführliche Beschreibungen und zahlreiche, hochwertige Bilder das sichere Bestimmen und gibt wichtige Hinweise zur Anwendung. Die erste Auflage umfasst 240 Seiten, die als Hardcoverbuch gebunden sind.

Wildkräuter, Sträucher und Bäume sicher bestimmen und verfüttern

"Der Kräuterguide für dich und deine Kaninchen soll eine nützliche Hilfe sein, wenn du deine Kaninchen gerne artgerecht und artnah ernähren möchtest. Dieses Buch hilft dir beim Kennenlernen der vielen Pflanzen und liefert fundierte Antworten auf die vielen Fragen, die sich dabei ergeben. Das durchforsten vieler verschiedener Quellen bleibt aus, denn der Kräuterguide liefert dir alle Informationen aus einer Hand. Die vielfältigen, interessanten Aspekte, die die Kräuterbestimmung und das Füttern von Wildpflanzen mit sich bringen, finden hier ihren Platz. Als erstes seiner Art ist dieses Buch eine auf Kaninchen spezialisierte Informationsquelle, die sowohl das Bestimmen unbekannter Kräuter ermöglicht, als auch Auskunft darüber gibt, ob die Pflanze fressbar ist, wie gerne sie angenommen wird und welche Heilwirkung sie im Organismus der Tiere haben kann. So steht euch mit dem Kräuterguide eine ausführliche, verständliche und nützliche Lektüre zur Verfügung. Unser Ziel sind natürlich glückliche Halter, die gerne Wildkräuter pflücken, und zufriedene gesunde Kaninchen, die selbige Kräuter mit Genuss verzehren."

Folgende Pflanzen sind enthalten:

Genießbare Kräuter, Sträucher und Bäume:

Ackerschachtelhalm, Ahorn, Amaranth, Ampfer, Apfel, Augentrost, Baldrian, Bambus, Bärenklau, Beifuß, Beinwell, Berufkraut, Birke, Birne, Blutpflaume, Blutweiderich, Breitwegerich, Brombeere, Buche, Disteln, Echinacea, Efeu, Ehrenpreis, Eiche, Eisenkraut, Erdbeere, Franzosenkraut, Fingerkraut, Gänseblümchen, Gänsefingerkraut, Giersch, Goldrute, Gräser, Habichtskraut, Hahnenfuß, Haselnuss, Hauhechel, Heidelbeere, Himbeere, Hirtentäschel, Hopfen, Hopfenklee, Hornklee, Johanniskraut, Kamille, Kapuzinerkresse, Kiefer, Kirsche, Klette, Labkraut, Lattich, Löwenzahn, Luzerne, Mädesüß, Mais, Malve, Mirabelle, Mutterkraut, Nelkenwurz, Ordermenning, Pastinak, Pimpinelle, Rainfarn, Rainkohl, Ranunkelstrauch, Ringelblume, Rotklee, Schafgarbe, Scharbockskraut, Schöllkraut, Sonnenblume, Spitzwegerich, Springkraut, Storchschnabel, Tanne, Taubnessel, Topinambur, Vogelmiere, Walnuss, Wegwarte, Weide, Weidenröschen, Weinrebe, Weißdorn, Weißklee, Wicke, Wiesenplatterbse, Wiesensalbei, Wilde Möhre, Winde, Witwenblume, Zwetschge.

Gifitg oder nicht gänzlich unbedenklich:

Aronstab, Eibe, Engeltrompete, Fingerhut, Herbstzeitlose, Jakobskreuzkraut, Maiglöckchen, Nachtschatten, Rittersporn, Wolfsmilch.

Band II

Das Buch "dein Kräuterguide für dich und deine Kaninchen" wurde entwickelt um Kaninchenhaltern das Pflücken von gesunden Wildkräutern für ihre Kaninchen zu erleichtern. 2017 erschien der erste Band, nun folgt die ersehnte Fortsetzung. Welche Pflanze dürfen meine Kaninchen fressen, wie füttere ich am besten, wo und was kann ich pflücken, welche Heilwirkung haben die Wildkräuter und kann ich die Pflanzen vielleicht mit etwas Gifitgem verwechseln? Hier stellen wir euch 180 weitere Pflanzen vor und klären all die oben aufgeführten Fragen.

Es erleichtert durch ausführliche Beschreibungen und zahlreiche, hochwertige Bilder das sichere Bestimmen und gibt wichtige Hinweise zur Anwendung. Die zweite Auflage umfasst 384 Seiten, die als Hardcoverbuch gebunden sind. Das buch wiegt dadurch beinahe 2kg.

Wildkräuter, Sträucher und Bäume sicher bestimmen und verfüttern

"Der Kräuterguide für dich und deine Kaninchen soll eine nützliche Hilfe sein, wenn du deine Kaninchen gerne artgerecht und artnah ernähren möchtest. Dieses Buch hilft dir beim Kennenlernen der vielen Pflanzen und liefert fundierte Antworten auf die vielen Fragen, die sich dabei ergeben. Das durchforsten vieler verschiedener Quellen bleibt aus, denn der Kräuterguide liefert dir alle Informationen aus einer Hand. Die vielfältigen, interessanten Aspekte, die die Kräuterbestimmung und das Füttern von Wildpflanzen mit sich bringen, finden hier ihren Platz. Als erstes seiner Art ist dieses Buch eine auf Kaninchen spezialisierte Informationsquelle, die sowohl das Bestimmen unbekannter Kräuter ermöglicht, als auch Auskunft darüber gibt, ob die Pflanze fressbar ist, wie gerne sie angenommen wird und welche Heilwirkung sie im Organismus der Tiere haben kann. So steht euch mit dem Kräuterguide eine ausführliche, verständliche und nützliche Lektüre zur Verfügung. Unser Ziel sind natürlich glückliche Halter, die gerne Wildkräuter pflücken, und zufriedene gesunde Kaninchen, die selbige Kräuter mit Genuss verzehren."

Folgende Pflanzen sind enthalten:

Genießbare Kräuter, Sträucher, Bäume und Küchenkräuter:

Ackerhellerkraut, Alant, Ananassalbei, Aronia, Aster, Bachbunge, Bärlauch, Basilikum, Berg-Flockenblume, Bibernelle, Bohnenkraut, Borretsch, Braunelle, Brennnessel, Buchweizen, Cosmea, Currykraut, Dahlien, Dill, Eberesche, Eberraute, Echte Goldrute, Echter Eibisch, Engelwurz, Enzian, Erle, Esparsette, Estragon, Färber-Hundskamille, Felsenbirne, Fette Henne, Feuerkraut , Fingerstrauch, Flohkraut, Flockenblume, Forsythie , Frauenmantel, Gefleckte Taubnessel, Gilbweiderich, Gingko, Goldnessel, Gundermann, Günsel, Hainbuche, Hartriegel, Hasenklee, Hauswurz, Heidekraut, Hexenkraut, Hibiskus, Hühnerhirse, Hohlzahn, Hornkraut, Huflattich, Inkarnatklee, Japanischer Staudenknöterich, Jungfer im Grünen, Johannisbeere, Karde, (Ross-) Kastanie, Katzenminze, Kerzenknöterich, Kirschpflaume, Klappertopf, Knoblauchsrauke , Knöllchen-Steinbrech, Knöterich, Kohldistel, Königskerze, Kornblume, Kornelkirsche, Koriander, Krähenbeere, Kratzbeere, Kuckucks-Lichtnelke, Lärche, Lavendel, Lein, Leinkraut, Linde, Löwenmäulchen, Lungenkraut, Lupine, Majoran, Margarite, Marone, Maulbeere, Meerrettich, Minze, Mittlerer Wegerich, Mohn, Nachtkerze, Natterkopf, Nesselblättrige Glockenblume, Ochsenzunge, Olivenkraut, Oregano, Perserklee, Pestwurz, Petersilie, Pfennigkraut, Pfirsich, Phacelia, Platterbse, Portulak, Preiselbeere, Quendel, Quitte, Raps, Reiherschnabel, Reneklode, Rettich, Rose, Rosmarin, Rote Lichtnelke, Salbei, Sanddorn, Schaumkraut, Schlehe, Schlüsselblume, Schnittlauch, Schönpolster, Schwedenklee, Seifenkraut, Senf, Sonnenhut (Rudbeckia), Speierling, Stachelbeere, Steinklee, Sumpf-Schafgarbe, Taubenkropf Leimkraut, Telekie, Tellerkraut, Thymian, Veilchen, Vergissmeinicht, Vogelknöterich, Waldmeister, Wasserdost, Weiße Lichtnelke, Wiesenglockenblume, Wiesenknopf, Wiesenschaumkraut, Wilder Feldsalat, Wilder Fenchel, Wilder Oregano, Wilder Wein, Wollfstrapp, Wollziest, Ysop, Ziest, Zimbelkraut, Zitronenmelisse, Zweizahn.

Gifitg oder nicht gänzlich unbedenklich:

Ackergauchheil, Akelei, Clematis, Erdrauch, Farn, Geißblatt, Giftbeere, Holunder, Hortensien, Kirschlorbeer, Kornrade, Krokus , Lärchensporn, Mahonie, Mistel, Mohn – Schlafmohn, Narzisse , Oleander, Rhododendron, Schneeglöckchen, Stechapfel, Tulpe, Waldrebe, Windröschen, Wunderbaum.

Android App

Zum "immer dabei haben" ist die App zum Buch optimal geeignet. Ihr könnt das gesammelte Wissen also immer auf dem Smartphone mitnehmen, beim Sammeln und Pflücken vor Ort fremde Kräuter bestimmen und alle Infos direkt ablesen. Durch die Kombination beider Medien sollen so die jeweiligen Vorteile und Stärken optimal ausgenutzt werden. Die App bereichert noch durch viele zusätzliche Bilder, die natürlich alle vergrößerbar sind. So könnt ihr Details noch besser wahrnehmen und erkennen. Außerdem gibt es eine tolle Such- und Filterfunktion, ihr könnt eigene Notizen hinterlassen und Favoriten abspeichern. Ihr findet uns im Android Google-Playstore unter „Kräuterguide für Kaninchen

Momentan ist die App nicht für iOS oder weitere Betriebssysteme verfügbar.